WIEDERERÖFFNUNG DES STARTPLATZES UND DES LANDEPLATZES NUR FÜR DIE VEREINSMITGLIEDER 11. Mai 2020

Öffentliches Forum der Bergsträßler
Antworten
rombacge
Beiträge: 942
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 13:12

WIEDERERÖFFNUNG DES STARTPLATZES UND DES LANDEPLATZES NUR FÜR DIE VEREINSMITGLIEDER 11. Mai 2020

Beitrag von rombacge » Mo 11. Mai 2020, 17:50

WiederinbetriebBergsträßler2020.pdf
(172.34 KiB) 7-mal heruntergeladen
WIEDERERÖFFNUNG DES STARTPLATZES UND DES LANDEPLATZES NUR FÜR DIE VEREINSMITGLIEDER 11. Mai 2020

Liebe Pilotinnen und Piloten
Für die Einhaltung des durch uns am März 2020 verfügten Benutzungsverbots seitens der Stadt und des DHV`s danken wir euch bestens!

Die Strategie der Stadt Schriesheim und BW Regierung zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie zielt auf die Unterbrechung der Virusübertragung.

Wichtigste Punkte dabei sind das Einhalten der Mindestabstände von 1,5 Metern und das Verbot von Gruppierungen von mehr als 5 Personen.

Selbstredend sind größere Ansammlungen von Menschen nicht statthaft.

Außer dem Ziel, das Fliegen wieder zu ermöglichen, müssen wir als Verein die Zukunft unseres Fluggebietes im Auge behalten und sind weiterhin auf ein gutes Auskommen mit Bevölkerung, Behörden, Grundstückbesitzer am Landeplatz und weiteren Kreisen angewiesen.

In Anbetracht dieser Aspekte hat der Vorstand beschlossen, Start- und Landeplatz am Montag, 11. Mai 2020, wieder zu öffnen, in einem schrittweisen Vorgehen und vorerst unter Vorgabe von folgenden Einschränkungen:

1.Start- und Landeplätze sind nur für Vereinsmitglieder freigegeben.

2.Starten nur mit einer Erfahrung von Minimum 30 Start am Ölberg gestattet.

3.Gleitschirm und Drachenstarts für Gäste nicht gestattet und Einweisungen finden nicht statt.

4.Tandemflüge Drachen und Gleitschirm mit Familienmitgliedern sind gestattet.

5.Das Betreten der Gelände ist nur zum Start- und zur Landung erlaubt, danach sind sie sofort zu verlassen. Hütte bleibt vorerst geschlossen.

6. Es darf ausschließlich bei einwandfrei Bedingungen gestartet werden, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.

7. Wenn nicht direkt gestartet werden kann, ist eine geordnete Schlange mit einem Mindestabstand von min. 5 Metern untereinander zu bilden, um ein Ansteckungsrisiko und den Eindruck einer Ansammlung von Menschen zu verhindern.

8. Gruppenbildungen sind streng untersagt, um das Versammlungsverbot einzuhalten.

9. Wir wollen unnötigen Stress in unserem Fluggebiet vermeiden.

10. Jeder Flug muss getrackt und hochgeladen (dhv-xc.de) werden.

In diesem ersten Schritt ist Hike and Fly angesagt.

Bus wird nur für Transport für Fluggeräte erlaubt. (maximal Fahrer + Mitfahrer)

Achtet auf genügend Körperabstand im Bus und in der Warteschlange!

Darum bitten wir die Vereinsmitglieder vorerst hochzulaufen.

Die Vegetation hat eingesetzt, deshalb darf nur der offizielle Landestreifen benutzt werden.

Vorerst gibt es keine neuen Einweisungen.

Für uns alle ist die Situation neu, Erfahrungen damit müssen erst gemacht werden.

Je nachdem, wie es läuft, hofft der Vorstand schrittweise und möglichst rasch die restriktiven Vorgaben aufheben zu können oder sieht sich allenfalls gezwungen (lieber nicht) neue Maßnahmen zu ergreifen.

Ab sofort gelten jetzt auch offiziell die neuen Vorgaben/Empfehlungen für unser Landeverfahren.

In 2019 wurden bereits diese beiden Landevolten ausgiebig gelebt und geflogen.

Prämissen:

Fliegt rechtzeitig mit ausreichender Höhe und für jeden erkennbar in die Position.

Bei Wind aus südlichem Sektor, nutzt die Position nördlich vom Peilpunkt/Landeplatz.

Bei Wind aus nördlichem Sektor, nutzt die Position südlich vom Peilpunkt/Landeplatz.

Alle Piloten fliegen beim Landen in derselben Landevolte und gleicher Drehrichtung.

Befindet sich bereits ein Pilot in einer Position, reiht euch in dieselbe Position ein.

Reiht euch an der Position entsprechend höhengestaffelt ein und achtet aufeinander.

Bei Landungen in Richtung West, fliegt nicht zu dicht über den Weg zwischen Weinreben und Landeplatz.

Bei Landungen in Richtung Ost, fliegt den Queranflug nicht weiter als bis zur Oberleitung/B3.

Fliegt den Gegen-, Quer- und Endanflug mit der folgenden Landung gerade und

dadurch für andere, insbesondere überholende Piloten zuverlässig einschätzbar.

Konstruktive Ideen von eurer Seite, auch Rückmeldungen, könnt ihr direkt an den Vorstand richten.

Der Vorstand evaluiert laufend, beobachtet die sich verändernde Situation, reagiert darauf und kommuniziert anstehende Änderungen auf der Homepage/Email/Facebook-Seite.

Der Vorstand kann die Gelände jederzeit schließen oder individuelle Startverbote aussprechen, wenn gegen die Regeln verstoßen wird. Wenn wir uns nicht alle strikt an diese Regeln halten, laufen wir Gefahr unserem Sport nachhaltig zu schaden und die Gelände wieder schließen zu müssen.

Für Gäste bleiben unsere Gelände noch so lange geschlossen, bis die Corona bedingten Einschränkungen aufgehoben wurden! Aufgrund der sehr hohen Anzahl an Anträgen auf Mitgliedschaft seit Ausbruch der Corona Krise, können wir aktuell auch keine neuen Mitglieder in den Verein aufnehmen.

Jede Zuwiderhandlung wird konsequent geahndet, alle Mitglieder müssen anfallende Bußgelder selbst zahlen, der Verein übernimmt keinerlei Haftung.

Wir glauben mit diesem Vorgehen einen ersten Schritt in Richtung Normalität zu gehen und danken euch für das Einhalten der oben erwähnten Vorgaben.

Aus Corona Gründen muß jeder Flug (Flugbuch) getrackt und hochgeladen (dhv-xc.de) werden.



Gute Flüge und happy Landing
gez. Vorstand

Antworten